Glossar

A

AEO

Zugelassener Wirtschaftsbeteiligte (DE), Yetkilendirilmiş Yükümlü (TR),  Authorized Economic Operator (EN)

Der Authorized Economic Operator (AEO) ist ein besonderer Status, der ausschließlich Unternehmen in der globalen Lieferkette, auf Antrag und nach einer Zuverlässigkeitsprüfung durch das zuständige Hauptzollamt, verliehen wird. Der AEO-Status beschleunigt die Prüfung des Hauptzollamts bei zollrechtlichen Bewilligungen, reduziert die zu hinterlegenden Sicherheiten und hilft dabei, zollrechtliche Vereinfachungen problemlos zu erhalten. Der AEO-Status soll zudem bewirken, dass Firmen weniger Zollkontrollen unterliegen. 


AGRARZOLL

Tarım payı  (TR), agricultural customs duty (EN)

Der sog. Agrarzoll fällt bei manchen landwirtschaftlichen Erzeugnissen an. Die Höhe des Agrarzolls wird in der Zollunion mit Hilfe des sog. Meursing Codes (Milchfett, Milchprotein, Stärke, Saccharose) ermittelt. 


AKTIVE VEREDELUNG

Dahilde işleme rejimi (TR), inward processing (EN)

Die Aktive Veredelung ist ein anmelde- und bewilligungsbedürftiges Zollverfahren. In der Aktiven Veredelung können Waren hergestellt, bearbeitet und verändert werden. Anschließend können die Fertigwaren importiert oder wiederausgeführt werden. Die verfahrenstechnische Ergänzung zur Aktiven Veredelung ist die Passive Veredelung.


allgemeine Genehmigung

İhracatı izin verilmiş sayılan durumlar (TR), general export permit (EN)

Die Allgemeine Genehmigung (AGG) erlaubt in bestimmten ausfuhrgenehmigungspflichtigen Fällen die Ausfuhr, ohne dass der Ausführer eine Genehmigung beantragen muss. Nachdem der Ausführer zu dem Ergebnis gekommen ist, dass die Ausfuhr seiner Güter genehmigungspflichtig ist, muss er über den AGG-Finder des BAFA prüfen, ob er eine AGG in Anspruch nehmen kann. Wenn er auf keine AGG zurückgreifen kann, ist eine Einzelausfuhrgenehmigung zu beantragen. Die AGGen dienen damit der Verwaltungsökonomie und der Beschleunigung des Ausfuhrverfahrens in unkritischen Fällen (z.B. Messezwecke) bzw. Gütern mit geringem Wert (unter 5.000 EUR; ausgenommen Software und Technologie). 


A.TR Warenverkehsbescheinigung

A.TR serbest dolaşım belegsi (TR), A.TR certificate of free circulation (EN)

Die A.TR Warenverkehrsbescheinigung ist ein amtliches Dokument auf einem grünen Sicherheitspapier, welches bescheinigt, dass die Waren sich im zollrechtlich freien Verkehr der EU bzw. der Türkei befinden, d.h. die Drittlandszölle bereits entrichtet wurden oder die Ware in der EU bzw. der Türkei im freien Verkehr hergestellt wurde. Bei der Lieferung von Waren mit einer A.TR Warenverkehrsbescheinigungen fällt in der EU oder in der Türkei kein bzw. nicht nochmal der Drittlandszoll an. Es können trotzdem Antidumpingzölle oder Zusatzzölle erhoben werden. Die A.TR Warenverkehrsbescheinigung ist kein Ursprungszeugnis.


Ausführer

İhracatcı (TR), exporter (EN)

Ausführer ist die Person, die mit dem Kunden im Ausland den Vertrag geschlossen hat, dass die Waren ausgeführt werden sollen und folglich derjenige, der darüber bestimmt, ob und wann die Ausfuhr stattfinden soll. 


AusfUHRGENEHMIGUNG

İhracat izni (TR), export permit (EN)

Ausführer ist die Person, die mit dem Kunden im Ausland den Vertrag geschlossen hat, dass die Waren ausgeführt werden sollen und folglich derjenige, der darüber bestimmt, ob und wann die Ausfuhr stattfinden soll. Der Ausführer muss in der EU bzw. in der Türkei ansässig sein oder sich indirekt vertreten lassen. 


B

C

CE Kennzeichen

CE işareti (TR), CE marking EN)

Fällt ein Produkt unter die Bestimmungen einer Produktsicherheitsrichtlinie und erfüllt sie deren Voraussetzungen, dann muss das CE-Kennzeichen aufgebracht werden, bevor das Produkt in den Verkehr gebracht wird. 

Die CE-Kennzeichnung ist in unmittelbarer Nähe der Angabe des Herstellers oder seines Bevollmächtigten anzubringen und in der gleichen Technik wie sie auszuführen.


CATCH-ALL-KLAUSEL

Die Catch-All-Klausel ist ein Begriff aus dem Außenwirtschaftsrecht und bezeichnet die Fälle, in denen eigentlich keine Ausfuhrgenehmigung erforderlich ist, aber aufgrund eines besonders sensiblen Empfängers oder einer kritischen Endverwendung das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterrichtet werden muss. Der Ausführer muss in solchen Fällen die Entscheidung des BAFA abwarten. Vorher darf die Ware nicht ausgeführt werden. 


D

dual-USe

Doppelter Verwendungszweck (DE), çift kullanım (TR)

Dual-Use bedeutet, dass bestimmte zivile Güter auch militärisch verwendet werden können. Der Handel mit Waren, die sowohl für die zivile als auch für die militärische Verwendung geeignet sind, wird durch die EG-Dual-Use-Verordnung und das Außenwirtschaftsgesetz eingeschränkt. Die Ausfuhr von Dual-Use-Gütern ist genehmigungspflichtig. 


druckbehälterrichtlinie

(TR), (EN)

Erläuterung folgt


E

Einfuhrabgaben

İthalat vergileri (TR), import duties (EN)

Die Summe aller Zölle, Steuern und sonstigen Abgaben, die beim Import einer  Ware in ein Zollgebiet entstehen, werden als Einfuhrabgaben bezeichnet.  


EinfuhRUMsatzsteuer

İthalat Katma Değer Vergisi (TR), İmport Value Added Tax (EN)

Die Einfuhrumsatzsteuer ist in der Höhe identisch mit dem national geregelten Umsatzsteuersatz bezogen auf einen Wareneinkauf oder eine Dienstleistung. Der höchste EUSt-Satz beträgt in Deutschland 19%, in der Türkei 18% und in anderen europäischen Ländern bis zu 27 % (z.B. Ungarn). 


Ermächtigter Ausführer

(TR) (EN)

Die Bewilligung zum Ermächtigte Ausführer (EA) erhält man vom Hauptzollamt. Der EA darf vorabgestempelte A.TR Warenverkehrsbescheinigungen ausstellen. Außerdem darf der Ermächtigte Ausführer den Warenursprung auf der Rechnung deklarieren, und zwar unabhängig vom Warenwert. Wer nicht Ermächtigter Ausführer ist, darf dies nur bis zu einem Warenwert von 6.000 EUR. 


EMV-Richtlinie

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


EUR.1 / EUR.MED

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


F

FISKALvertreter

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


FREIZONE

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


G

GEStellung

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


GDE - Gemeinsames Dokument für die Einfuhr

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


GVDE - Gemeinsames VeterinärDokument für die Einfuhr

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


H

Handelsrechnung

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


Harmonisiertes System

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


I

IMportregime

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


Importgenehmigung

(TR) (EN)

Erläuterung folgt. 


J

K

KKDF

(TR) (EN)

siehe QUELLENSTEUER


kontingent

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


L

Lebensmittel

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


LIEFERANTENERKLÄRUNG

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


LUXUSSTEUER

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


M

maschinenrichtlinie

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


N

NCTS

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


NIEDERSPANNUNGSRICHTLINIE

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


nullbescheid

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


O

P

Q

quellensteuer

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


R

S

stempelsteuer

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


T

tarifierung

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


U

W

Z

Zusatzzoll

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


ZOLLtarif

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


ZOLLunion

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


ZOLLlager

(TR) (EN)

Erläuterung folgt.


*Die Erläuterungen auf dieser Seite sind unverbindlich. Bindend sind nur die rechtlichen Definitionen in Verordnungen, Gesetzen und sonstigen zollrechtlichen Vorschriften.